?Brandschutzerziehung der Feuerwehr Essel im Kindergarten in Essel?

 

Ende November packten Katja Draeger und Sina Pauling, die Betreuerinnen unserer kleinen Blaulichter, ein paar wichtige Dinge für jeden Feuerwehrmann?‍?/Frau ?‍?zusammen um im Kindergarten Essel mit den Kindern zu üben und zu erklären was im Falle eines Falles ? zu tun ist.

 

 

Aus diesem Grund wurde auch extra eine sogenannte Nebelmaschine von Katja und Sina aufgebaut um den Kinder am Beispiel zu erklären was es bedeutet sich im Rauch zu orientieren und wohin und wie rasch sich Rauch ? ausbreiten kann, denn bei einem Brand ist der Rauch oft gefährlicher, als die Flammen selbst.


Damit die Kinder sich nicht erschrecken wenn dann Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz in den Raum kommen um den Kindern raus zu helfen, hatten sich Sven Hinrichs und Martin Strelchenko, Kameraden der aktiven Feuerwehr, dementsprechend ausgerüstet und die Kinder konnten sehen, anfassen und fühlen, dass hinter den Masken und Helmen und dicken Einsatzjacken ganz liebe Leute ?stecken die auch lustig ?sein können…

Natürlich wurde auch geübt was man, wenn es brennt ? , ganz schnell tun muss um die Feuerwehr zu alarmieren. Hier wurde den Kindern die Notrufnummer 112 spielerisch erklärt und geübt wie man sie wählt ? und was man dann alles dem Mann oder der Frau auf der anderen Seite der Leitung erzählen muss damit diese/r dann ganz schnell Hilfe ? ? ? schicken kann.

 

Am zweiten Tag besuchten dann die Kinder das Feuerwehrgerätehaus Essel. Katja und Sina zeigten ihnen die Einsatzfahrzeuge und was es sonst noch alles in einem Gerätehaus zu entdecken gibt. Das Highlight war natürlich der Fahrersitz des TSF-W ?und den entsprechenden Knöpfen um das Blaulicht ? und das Martinshorn an und auszuschalten.

Bei Bockwurst und Brötchen ?beantworteten die beiden dann noch viele Fragen von den Kindern mit den großen Augen ??

Zum Schluss gab es für jedes Kind noch eine Urkunde darüber das man die 112 wählen kann.

 

Einen ganz großen Dank ? an Katja, Sina, Sven und Martin für diese beiden aufregenden zwei Tage im November ???‍??‍?? ? ?...

 

In eigener Sache, als Vater einer vierjährigen Tochter die an den zwei Tagen teilgenommen hat bin ich sprachlos gewesen als ich nach Hause gekommen bin und meine Tochter mich mit der Urkunde in den Händen, freudestrahlend, empfangen hat.

Dabei fragte sie mich ob ich denn weiß wo ich anrufen und was ich dann sagen muss.
Als ich sie das fragte, kam prompt die Antwort wie aus der Pistole geschossen; „Die 112 Papi und dann muss ich schnell meinen Namen und meine Adresse sagen und dann kommt schon die Feuerwehr oder sogar die Polizei“…

Ich finde ihr habt das TOLL gemacht, vielen Dank ihr Vier!??

Abenteuerwochenende unserer "Blaulichter"
 
 
 
 
Am Samstag, 17.06.2017, war es soweit, unsere Kleinsten, die Blaulichter, planten ein Wochenende mit Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus.
 
Es wurde sich am Samstag gegen 12:30 Uhr getroffen und auch gleich damit begonnen, dass Feuerwehrgerätehaus wohnlich, mit Schlafplätzen ?etc., herzurichten.
 
Um 14:00 Uhr ging es dann auch schon los ?? mit dem ersten Abenteuer, es ging in den Barfußpark nach Egestorf.
 
Nachdem man sich über das Nadelöhr BAB A7 gequält hatte und dabei den ein oder anderen Haken schlagen konnte, ging es um kurz nach Drei, ohne Schuhe (natürlich?), los die verschiedenen Untergründe und Untergrundarten mit der Fußsohle zu ertasten, ergründen oder schlichtweg zu erraten. Und davon gab es viele, wie z.B. Holz, Steine, Glas, Schlamm und Schlick...
Zwischendurch wurden dabei diverse Stationen mit Spielen, Magnete pendeln lassen oder etwas erriechen oder ertasten, absolviert und natürlich auch zusammen gemeistert.
 
Gegen 19:00 Uhr waren dann alle Blaulichter wieder zurück im Gerätehaus und es gab eine große Verpflegungssause mit, na was wohl, Pommes und Nuggets satt. Nebenbei lief natürlich auch noch der ein oder andere Film ??und was dann passierte war ja klar, irgendwann fielen, nach so einem aufregenden Tag die Augen zu und gemeinsam ging es in die Halle, wo ja zuvor bereits die Betten aufgestellt wurden.
 
Am Sonntagmorgen kamen dann auch alle Eltern dazu. Alle brachten etwas mit und es wurde ausgiebig zusammen, bei strahlender Sonnenschein, gefrühstückt. Dabei wurde dann die ein oder andere Geschichte erzählt und es gab immer mehr Versionen von den Abenteuern des Tages.
 
Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, vielen Dank? an die Blaulichter, die Eltern und natürlich an Katja und Sina, die sich nebenbei schon auf die nächsten Abenteuer mit Euch freuen?

Umweltschutztag der Blaulichter

 

Am Anfang war die Idee...gestern starteten unsere kleinen Blaulichter zu ihrem selbstorganisierten Umweltschutztag 2017 in Essel...

Es galt mit Spiel und Spannung durch Essel zu "ziehen" und dabei das ein oder andere Überbleibsel der Zivilisation, was natürlich nur unabsichtlich irgendwo hingeworfen worden ist, aufzusammeln und der fachgerechten Entsorgung zuzuführen.

 

Um 10:00 Uhr starteten 12 kleine Blaulichter mit zwei Bollerwagen (der ein oder andere wird sich noch erinnern) bewaffnet durch unser Dorf. Es wurde unter jeden Stein, hinter jede Ecke geschaut.


Am Ende war die Bollerwagen gutgefüllt, u.a. auch mit diversem Altglas, so dass ein Stärkung unbedingt notwendig wurde.

Zum Schluss wurde gemeinsam im Gerätehaus das erklärte Lieblingsessen der Blaulichter gekocht...NUDELN mit SOßE...und Sina und Katja konnten erleichtert feststellen das die Zählung ergab, dass alle Blaulichter auch wieder im "Stall" waren.

 

Zufrieden und satt schloß man dann gemeinsam das Gerätehaus ab.

Kinderfeuerwehrtag in Hope am 18.06.2016

Saisonabschluß unserer Blaulichtbande

am 16.06.2016

 

Saisonabschluss bei unseren Blaulichtern

 

Gestern war es soweit, der erste Saisonabschluss bei unserer Blaulichtbande stand vor der Tür.

Die Betreuerinnen Sina und Katja hatten zu diesem Anlass und der Jahreszeit entsprechend zu

einem kleinen Grillfest mit Spiel und Spaß eingeladen.

Vor und neben dem Gerätehaus waren einige Spielstationen aufgebaut und auch ein Platz

für Fußball⚽️? wurde gefunden...

 

Alle Blaulichter kamen mit ihren Eltern, und nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Orts-

brandmeister Heiko und seinem Stellvertreter Christian ging es auch schon los und es wurde

gemeinsam gespielt, geraten und auch die ersten Monate nochmal zurückblickend betrachtet.

Man kann es auf den Photo's erkennen, es hat allen Spaß gemacht?.

 

Als kleine Lounge und Sitzgelegenheit zum Essen, wurde kurzerhand der "Wintergarten" dekoriert.

Der ein oder andere Kamerad war erstaunt was man, hier Frau?, alles mit "Deko" erreichen kann...

 

Ein Dank gilt auch den Kameraden der aktiven Wehr welche tatkräftig beim Grillen unterstütz haben.

Auch diese hatten ihren Spass?...

 

Allen Blaulichtern? wünschen wir eine schöne Ferienzeit mit viel Sonne☀️ und noch mehr Spass

und freuen uns schon auf den Start mit Euch in die neue Saison

Gründung der Blaulichtbande in Essel

 

Am 17.01.2016 um 15:00 Uhr war es soweit. Essel hat eine

Kinderfeuerwehr, die BLAULICHTBANDE...

Aus diesem Anlaß hatten sich im Gerätehaus unserer Feuerwehr

zahlreiche neue "Blaulichter" sowie deren Eltern, bei Kaffee, Kuchen und 

Brause, versammelt. Des Weiteren waren zahlreiche Kameraden/innen

der aktiven Wehr natürlich dabei, wollte sich doch keiner das Gewusel

entgehen lassen.


Natürlich waren auch Gäste aus der Führung der Feuerwehr des Heide-

kreises und der Samtgemeinde, sowie aus der Politik anwesend und

machten sich einen ersten Eindruck der neuen Kinderfeuerwehr.

Ist es doch auch eine weitere und wichtige Säule der Feuerwehr Essel.

Nachdem man sich "beschnuppert" hatte und die vielen Reden gehalten

worden waren, ging es dann auch recht zügig in den gemütlichen und

ustigen Teil über.

 

Wie man auf den Bildern sehen kann, hatten alle, Groß und Klein, ihren

Spass an dem  doch außergewöhnlichen Tag.

 

Wir, die aktiven Kameraden/innen der Feuerwehr Essel sind jedenfalls

mächtig stolz auf unsere "Kleinsten" und hoffen, dass sie immer eine Menge

Spass und Spiel bei ihren Diensten haben werden.

 

Ein Dank geht natürlich auch nochmal an Sina, Sonja und Katja ohne die eine

so schnelle Umsetzung wahrscheinlich nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Eure Feuerwehr Essel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Essel