Kreiskinderfeuerwehrtag in Krelingen

 

...und schon geht es weiter mit den Blaulichtern...

 

Nachdem der erste Dienst der neuen Saison ja schon aufregend und lecker gewesen ist (wir berichteten auf dieser Seite), ging es am Samstag für unsere Blaulichter und deren Betreuerinnen Katja und Sina direkt weiter zum Kreiskinderfeuerwehrtag nach Krelingen.

 

Zusammen mit 9 anderen Kinderfeuerwehren, immerhin ca. 90 Kinder, begann dieser am Samstag, 12.08.17, um 10:00 Uhr. Natürlich ließen sich die Blaulichter nicht vom Wetter ablenken.

 

Das Wasser ist, zwar in anderer Form, unser liebstes Löschmittel und auch prima zum Spielen geeignet, aber auch da bewahrheitet sich die Aussage unseres Ortsbrandmeisters, „Wetter muss man können“, und wir konnten, jedenfalls in unserer Phantasie...

 

Es galt sich in diversen Spielen gegen andere Gruppen / Mannschaften oder aber in der Einzeldisziplin zu behaupten.

 

Am Ende belegten die Blaulichter den Platz Eins in der Gruppenbewertung und drei von den Blaulichtern schafften es in der Einzelwertung unter die ersten „Fünf“ Plätze.

So viel Einsatz und Engagement musste auch mit einem leckeren Essen belohnt werden und so gab es Nudeln mit der erklärten Lieblingssoße (Bolognese) und Wackelpudding mit Vanillesoße. Danach war den Blaulichtern auch das Wetter vollkommen egal und geschafft aber mit diversen Pokalen und Eindrücken ging es dann nach Hause.

 

Einen großen Dank an die Feuerwehr Krelingen für die super Betreuung und der Organisation diesen tollen Tages...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Blaulichter bei den Blaubeeren    

 

Gestern, am 11.08.2017, startete nach der Sommerpause auch wieder bei den Blaulichtern der Feuerwehr Essel der erste Dienst.

Die Betreuerinnen Katja und Sina hatten sich etwas Tolles einfallen lassen und nach einer kurzen Begrüßung ging es auch schon los zu einer Exkursion zum „Blaubeerhof Scheidler“ ins Ostenholzer Moor.

 

Hier wartete Thilo Scheidler schon auf die Blaulichter um einige Dinge rund um die leckere Blaubeere zu erklären. Alle Blaulichter waren sich einig, dass sie lecker schmecken, aber woher sie kommen und wie sie gepflückt werden, dass war das große Rätsel des Tages.

 

Nach einer kurzen Einführung durch Thilo, wie Blaubeeren gepflegt und gepflückt werden nahmen die Blaulichter die Gelegenheit war und stellten viele Fragen zu den Beeren. Unter anderem, wie lange braucht ein Strauch bis er Beeren trägt, was eine Beregnungsanlage genau macht und die wichtigste Frage natürlich, wie oft man ernten kann.

 

Danach wurde jedes Blaulicht mit einer Schale ausgerüstet und es ging gemeinsam auf das Blaubeerfeld. Dort wurde dann gezeigt wie man richtig die Beeren abpflückt und das man die Beeren in die Schale legt und nicht wirft. Naja, die ein oder andere Beere fand erst gar nicht den Weg in die Schale sondern wurde im „Direktvertrieb“ direkt von der Hand in den Mund geworfen, die Versuchung war auch einfach zu groß.

 

Als die Schalen dann gefüllt waren ging es zurück auf den Hof, dort wurde von Thilo gezeigt wie die Beeren sortiert, gewaschen und in die Schalen umgepackt werden.

In der Zwischenzeit hatte Anne Scheidler eine große Schüssel leckeren Quark gemacht und nach den ganzen Erklärungen hatten die kleinen Blaulichter schon das ein oder andere Auge auf die Blaubeeren und deren anschließende Verwertung geworfen, und so ging es schnell auf die zuvor aufgestellten Bänke zum leckeren Verkosten der zuvor selbstgepflückten Blaubeeren mit Quark.         

 

Ein ganz großes Dankeschön an Anne und Thilo Scheidler für diesen leckeren und spannenden ersten Dienst der Saison, wir versprechen wir kommen gerne wieder ;)

 

 

Überraschungsdienst bei der Blaulichtbande

 

Am vergangenen Donnerstag stand ein "Überraschungsdienst" bei der Blaulichtbande auf dem Plan.
Zu diesem Zweck trafen sich die Blaulichter um 16:00 Uhr im Gerätehaus Essel, von da ging es zur

Wache der Johanniter-Unfallhilfe nach Schwarmstedt.
Dort wurde den kleinen Blaulichtern die Wache gezeigt und auch deren Einsatzfahrzeuge, die ja

nun ganz anders aussehen und auch ausgerüstet sind als unsere Feuerwehrfahrzeuge. Es wurden viele

Fragen von den Kindern gestellt, und man konnte sehen wieviel Spass es machte mal andere Ausrüstung

zu sehen und zu erleben.

Mit vielen neuen Eindrücken ging es dann wieder zurück zum Gerätehaus nach Essel, und manches kleines

Blaulicht dachte mit etwas Wehmut an die vielen kleinen elektrischen Geräte in den Fahrzeugen der Johanniter-

Unfallhilfe.

 

Alle freuen sich schon auf den Gegenbesuch und die ersten kleinen Tipps der Johanniter an die Blaulichter.

Einen großen Dank an die Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe für einen schönen Nachmittag bei Euch...

 

 

 

 

 

 

 

Umweltschutztag der Esseler Blaulichtbande und der Jugendfeuerwehr

 

...heute war es soweit, die Aktiven Kameraden/innen sammelten heute das erste Holz für das Osterfeuer zusammen und die Kleinen, unsere "Blaulichter" und die Jugendfeuerwehr machten sich bereit den Kinderspielplatz in Essel auf Vordermann zu bringen und das ein oder andere Detail aufzubessern?...

 

...die Kleinen trafen sich um 10:00 Uhr im Gerätehaus in Essel. Gemeinsam ging es dann los um alle Utensilien, Tannenzapfen, kleine Stöcker, Schilf und Moos, für ein Insektenhotel zu sammeln. Dann wurde gewerkelt und gebaut und am Schluß kam ein großes Insektenhotel für den Spielplatz heraus. Ganz nebenbei hatte sich jeder noch ein eigenes kleines "Hotel" aus einer Baumscheibe mit diversen gebohrten Löchern angefertigt und für zu Hause vorbereitet.

 

Zum Schluss versammelten sich alle, Groß und Klein, am Gerätehaus in Essel und es gab leckere Bratwurst?, Salat, Baguette und eine große Portion Vorfreude auf das Osterfeuer?...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Essel